FAHRZEUGE

Die Stadtfeuerwehr Leibnitz verfügt über zehn Einsatzfahrzeuge um nahezu alle Einsatzszenarien in der Stadt Leibnitz professionell abdecken zu können. Im Bedarfsfall rücken wir mit diesen jedoch auch zu Hilfeleistungen im gesamten Bezirk Leibnitz aus.

FAHRZEUGGALERIE

TLFA 4000/100

Das Tanklöschfahrzeug ist im Brandeinsatz die Speerspitze. Es führt einen 4000 Liter Wasser- und einen 100 Liter Schaummitteltank mit. Zusätzlich ausgestattet ist das TLF mit einer Wärmebildkamera und diversen Tools für den Innenangriffwie etwa einem TNT-Tool oder einem eigens konzipierten „Fog Nail“ für Löscharbeiten in den Zwischendecken. Somit ist dieses Fahrzeug mit einer Mannschaftsstärke von 1:6 perfekt für den Brandeinsatz konzipiert.


BRAND

TLFA 4000/100 - TANKLÖSCHFAHRZEUG

TLFA 4000/100

Das Tanklöschfahrzeug ist im Brandeinsatz die Speerspitze. Es führt einen 4000 Liter Wasser- und einen 100 Liter Schaummitteltank mit. Zusätzlich ausgestattet ist das TLF mit einer Wärmebildkamera und diversen Tools fü r den Innenangriffwie etwa einem TNT-Tool oder einem eigens konzipierten „Fog Nail“ für Löscharbeiten in den Zwischendecken. Somit ist dieses Fahrzeug mit einer Mannschaftsstärke von 1:6 perfekt für den Brandeinsatz konzipiert.


BRAND



HLF 2 2000/100 - HILFELEISTUNGSLÖSCHFAHRZEUG

HLF 2 2000/100

Ein Fahrzeug, gebaut für alle Zwecke. Mit dem schweren Rettungsgerät, dem Stab- Fast-System sowie einer Vielzahl weiterer technischer Finessen lässt das HLF 2 nahezu keinen Wunsch bei technischen Einsätzen offen. Auch dank dem 2000 Liter Wassertank sowie drei Atemschutzgeräten und der Wärmebildkamera ist es universell einsetzbar und daher bestens für den Einsatz gerüstet: von der technischen Hilfeleistung bis hin zum Großbrand.


BRAND



DLK 23-12

Vertraut wird auf einen Mercedes Benz Atego, aufgebaut von Magirus-Lohr. Eine Leiterlänge von rund 30 Metern mit einer maximalen Rettungshöhe von 32 Metern ermöglicht das Arbeiten auch in luftigen Höhen. Am Ende sorgt ein Single- Extension-Gelenkarm für neue Möglichkeiten. Mit dem Rettungskorb RC400 können bis zu 400 Kilogramm zeitgleich transportiert werden. Für den Selbstschutz bei der Brandbekämpfung sorgt eine Sprühanlage.


BRAND



DLK 23-12 - DREHLEITER MIT KORB

DLK 23-12

Vertraut wird auf einen Mercedes Benz Atego, aufgebaut von Magirus-Lohr. Eine Leiterlänge von rund 30 Metern mit einer maximalen Rettungshöhe von 32 Metern ermöglicht das Arbeiten auch in luftigen Höhen. Am Ende sorgt ein Single- Extension-Gelenkarm für neue Möglichkeiten. Mit dem Rettungskorb RC400 können bis zu 400 Kilogramm zeitgleich transportiert werden. Für den Selbstschutz bei der Brandbekämpfung sorgt eine Sprühanlage.


BRAND



HLF 1-LB - HILFELEISTUNGSLÖSCHFAHRZEUG

HLF 1-LB

Die perfekte Lösung für den Transport von Containern in kompakter und wendiger Form. Auf einem Mercedes Atego wurde von Rosenbauer neben einer Mannschaftskabine für sieben Personen mit drei Atemschutzgeräten eine Ladefläche mit Ladebordwand aufgebaut. Diese ermöglicht es, bis zu sechs Container zeitgleich zu transportieren. Zur fixen Beladung gehören Materialien wie Ölbindemittel und Kehrwerkzeug für den Einsatz bei Verkehrsunfällen.


BRAND



SRF

Das Schwere Rüstfahrzeug ist Stützpunktfahrzeug im Bereich Leibnitz. Neben dem Kran und dem schwersten Rettungsgerät verfügt das Fahrzeug des Weiteren über ein Plasmaschneidegerät, hydraulische Stempel, ein hydraulisches Hebekreuz, Hebekissen sowie eine Rettungsplattform. Am Fahrzeug verbaut ist auch eine Seilwinde, mit der an der Front Lasten mit bis zu acht Tonnen, und umgebaut am Heck mit bis zu 16 Tonnen bewegt werden können.


TECHNIK



SRF - SCHWERES RÜSTFAHRZEUG

SRF

Das Schwere Rüstfahrzeug ist Stützpunktfahrzeug im Bereich Leibnitz. Neben dem Kran und dem schwersten Rettungsgerät verfügt das Fahrzeug des Weiteren über ein Plasmaschneidegerät, hydraulische Stempel, ein hydraulisches Hebekreuz, Hebekissen sowie eine Rettungsplattform. Am Fahrzeug verbaut ist auch eine Seilwinde, mit der an der Front Lasten mit bis zu acht Tonnen, und umgebaut am Heck mit bis zu 16 Tonnen bewegt werden können.


TECHNIK



MZF - MEHRZWECKFAHRZEUG

MZF

Ausgestattet ist das Mehrzweckfahrzeug für den Kleinschadensfall und hat neben einem Feuerlöscher für die erste Brandbekämpfung auch ein hydraulisches Kombigerät dabei. Darüber hinaus befindet sich am Fahrzeug das Equipment der Einsatzgruppe für Menschenrettung und Absturzsicherung. Das Einsatzspektrum des MZF ist breit– von Rettungen von Personen aus Höhen und Tiefen bis hin zur technischen Menschenrettung mit dem hydraulischen Kombigerät.


TECHNIK



ALF

Aus einer bloßen Idee heraus geboren wurde dieses Fahrzeug von Kameraden aufgebaut. Der im Fahrzeug verbaute Atemluftkompressor war zuerst im Rüsthaus stationiert, so konnten die Atemluftflaschen jedoch nur an dort befüllt werden. Dieses Fahrzeug ermöglicht es, Flaschen mobil direkt am Einsatzort zu befüllen. Zusätzlich zum Kompressor ist das Atemluftfahrzeug mit drei Atemschutzgeräten, einem Ersatzgerät sowie 36 Atemluftflaschen bestückt.


BRAND



ALF - ATEMLUFTFAHRZEUG

ALF

Aus einer bloßen Idee heraus geboren wurde dieses Fahrzeug von Kameraden aufgebaut. Der im Fahrzeug verbaute Atemluftkompressor war zuerst im Rüsthaus stationiert, so konnten die Atemluftflaschen jedoch nur an dort befüllt werden. Dieses Fahrzeug ermöglicht es, Flaschen mobil direkt am Einsatzort zu befüllen. Zusätzlich zum Kompressor ist das Atemluftfahrzeug mit drei Atemschutzgeräten, einem Ersatzgerät sowie 36 Atemluftflaschen bestückt.


BRAND



MTF - MANNSCHAFTSTRANSPORTFAHRZEUG

MTF

Bei der Feuerwehr Leibnitz kommt der Mercedes hauptsächlich auf Dienstfahrten in die Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring oder bei Besorgungsfahrten zum Einsatz. Ist es erforderlich, kann mit dem MTF eine größere Anzahl von Menschen transportiert werden – sei es Feuerwehrmänner oder auch zivile Personen. Unverzichtbar ist das Fahrzeug für die Jugendfeuerwehr auf ihren Fahrten zu diversen Leistungsbewerben, Wissenstests, Übungen oder auch dem Zeltlager.


TECHNIK



LKW

Im Einsatzfall bietet der Lastkraftwagen zwei verschiedene Möglichkeiten, ihn einzusetzen: Erstens als Transportfahrzeug bei Unwetterkatastrophen. Zweitens ist es, neben dem HLF 1-LB oder dem MZF, im Bedarfsfall als Begleitfahrzeug für das Schwere Rüstfahrzeug angedacht. Für die Feuerwehr Leibnitz ist der LKW darüber hinaus ein wichtiger Baustein für die erfolgreiche Bewältigung bei Veranstaltungen wie dem Stadtfest oder dem Friedenslicht.


TECHNIK



LKW - LASTKRAFTWAGEN

LKW

Im Einsatzfall bietet der Lastkraftwagen zwei verschiedene Möglichkeiten, ihn einzusetzen: Erstens als Transportfahrzeug bei Unwetterkatastrophen. Zweitens ist es, neben dem HLF 1 LB oder dem MZF, im Bedarfsfall als Begleitfahrzeug für das Schwere Rüstfahrzeug angedacht. Für die Feuerwehr Leibnitz ist der LKW darüber hinaus ein wichtiger Baustein für die erfolgreiche Bewältigung bei Veranstaltungen wie dem Stadtfest oder dem Friedenslicht.


TECHNIK



STAPLER - FLURFÖRDERGERÄT

STAPLER

Die perfekte Erweiterung des Fuhrparks ist der Hyundai 15D-9S. Mit dem Dieselfrontstapler können bei einem Eigengewicht von 2990 Kilogramm Lasten von bis zu 1500 Kilogramm gehoben werden – bei einer Maximalhöhe von 4,7 Metern. Der Triplexmast besitzt drei Mastprofile, welche ineinandergeschoben sind und beim Ausfahren nacheinander ausfahren. Der Einsatzbereich ist vielfältig: von Transporttätigkeiten bis hin zu Hilfeleistungen bei Unwetterkatastrophen.


TECHNIK



STROMA

Einen vielseitigen Anwendungsbereich deckt der Anhänger mit aufgebautem Stromaggregat ab. Mit dem 20 kVA starken Gerät soll die Stromversorgung für Alarmierungen im Rüsthaus gewährleistet werden, sollte es zu Störungen oder einem Ausfall des Stromnetzes kommen. Ohne Fremdhilfe kann das gesamte Gebäude nun eigenversorgt werden. Um die universelle Einsatzmöglichkeit des Stromaggregats zu wahren, wurde er auf einen Anhänger aufgebaut.


TECHNIK



STROMA 20KVA - STROMANHÄNGER

STROMA

Einen vielseitigen Anwendungsbereich deckt der Anhänger mit aufgebautem Stromaggregat ab. Mit dem 20 kVA starken Gerät soll die Stromversorgung für Alarmierungen im Rüsthaus gewährleistet werden, sollte es zu Störungen oder einem Ausfall des Stromnetzes kommen. Ohne Fremdhilfe kann das gesamte Gebäude nun eigenversorgt werden. Um die universelle Einsatzmöglichkeit des Stromaggregats zu wahren, wurde er auf einen Anhänger aufgebaut.


TECHNIK



CONTAINER

Die Einsatzspektren haben sich in den letzten Jahren in die Breite verschoben. Der Platz in den Fahrzeugen ist jedoch begrenzt. Daher ist ein Containersystem in Verbindung mit dem HLF 1-LB die optimale Lösung, allen Herausforderungen gerecht zu werden. In Eigenregie gebaut, besitzt die Feuerwehr Leibnitz 16 Rollcontainer mit den verschiedensten Bestückungen: Schlauchmaterial, Tauchausrüstung, Materialien für den Unwettereinsatz oder Pölzmaterial.


TECHNIK



EMMA

Das älteste Fahrzeug im Fuhrpark ist im äußersten Notfall vollständig einsatzbereit. Der 1954 angekaufte Nebeltankwagen war eines der ersten solcher Fahrzeuge in Österreich und nach dem Zweiten Weltkrieg das zweite Tanklöschfahrzeug in der Steiermark. Von den Kameraden wird der besondere Schatz liebevoll „Emma“ genannt. Heutzutage kommt es bei Hochzeiten, als Attraktion bei diversen Festveranstaltungen oder Bewegungsfahrten zum Einsatz.


OLDTIMER



EMMA

Das älteste Fahrzeug im Fuhrpark ist im äußersten Notfall vollständig einsatzbereit. Der 1954 angekaufte Nebeltankwagen war eines der ersten solcher Fahrzeuge in Österreich und nach dem Zweiten Weltkrieg das zweite Tanklöschfahrzeug in der Steiermark. Von den Kameraden wird der besondere Schatz liebevoll „Emma“ genannt. Heutzutage kommt es bei Hochzeiten, als Attraktion bei diversen Festveranstaltungen oder Bewegungsfahrten zum Einsatz.


OLDTIMER